Fit mit tragwert. – 5 hilfreiche Tipps gegen Muskelkater

Fit mit tragwert. - 5 hilfreiche Tipps gegen Muskelkater

Der Frühling steht in den Startlöchern und damit auch jene Zeit, in der man sich auch mehr auf das Thema Sport konzentriert. Der nächste Sommer kommt nämlich bestimmt. Allerdings ist nach einem anstrengenden Training ein Muskelkater oft nicht weit. Aber was bedeutet Muskelkater überhaupt und was kann man dagegen tun? Hier sind 5 hilfreiche Tipps gegen Muskelkater.

Wodurch entsteht überhaupt Muskelkater?

Es gibt unzählige Mythen und Annahmen zum Thema Muskelkater. Einerseits liest oder hört man, dass ein Muskelkater nach dem Training einfach dazugehört und andererseits warnen Experten vor gesundheitlichen Schäden, die dadurch entstehen können. Fakt ist, ein Muskelkater entsteht durch kleine Risse in den Muskelfasern, welcher durch körperliche Überlastung im jeweiligen Muskel ausgelöst wird. Dies verursacht auch den unangenehmen Schmerz. Diese Risse wachsen im Normalfall nach einiger Zeit wieder zusammen und der Muskel regeneriert sich.

Ist ein Muskelkater wichtig für ein effektives Training?

Jein. Das kann man nicht pauschal beantworten. Grundsätzlich lässt sich allerdings sagen, dass es nicht essentiell ist, einen Muskelkater zu haben. Wenn man einen hat, dann weiß man, dass man die Muskeln gefordert hat und wenn nicht, war es trotzdem ein gutes Training. That’s it. Jeder Körper ist unterschiedlich und reagiert in verschiedener Art und Weise auf körperliche Anstrengung. Auf den eigenen Körper hören, ist sowieso niemals falsch.

Weg mit dem Muskelkater

Trotzdem ist ein Muskelkater nichts Angenehmes und deshalb sind hier fünf Tipps wie du einen Muskelkater schneller los wirst.

  1. DEHNEN, DEHNEN, DEHNEN

Es ist nicht gerade angenehm, aber es hilft (zumindest in den meisten Fällen).

  1. FASZIENTRAINING

Eine Blackroll oder Faszienrolle muss man einfach zuhause haben. Viele Trainer und Profisportler nutzen dieses Tool um die Muskeln zu massieren und Verspannungen zu lösen. Die Anwendung ist zu Beginn etwas ungewohnt aber Übung macht den Meister. Wichtig: Niemals über Gelenke (Knie etc.) rollen.

  1. PROTEINSHAKES

Zur Regeneration der Muskeln ist Protein bzw. Eiweiß absolut notwendig. Es gibt eine riesengroße Auswahl an guten Proteinpulvern für jeden Geschmack. Eine Empfehlung für vegane Proteinpulver ist auf jeden Fall jenes von Sunwarrior.

  1. SCHONEN

Mit Muskelkater trainieren? Das geht bei oft gar nicht. Und das ist auch gar kein Problem. Nutze die Tage danach einfach für lange Spaziergänge, Radfahren, Yoga etc.

  1. TIGERBALSAM

Wenn wirklich nichts mehr hilft und der Schmerz zu stark ist, kann dir ein sogenanntes Tigerbalm oder Tigerbalsam helfen. Gibt in so gut wie jeder Apotheke zu kaufen. Einfach über Nacht auf die betroffenen Muskeln einmassieren und es sollte besser werden.

One reply on “Fit mit tragwert. – 5 hilfreiche Tipps gegen Muskelkater

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*