Das Strickkleid mit tragwert. für jede Gelegenheit

tragwert. anziehen und toll aussehen –

das ist der unschlagbare Styling-Vorteil von Kleidern. Sie lassen uns je nach Material und Machart elegant, verspielt, erwachsen, sexy oder cool wirken und gehören auch im Winter zu den Key-Pieces unserer Garderobe. Denn die kalte Jahreszeit immer nur mit Jeans oder dicken Wollsachen bestreiten, kann auf Dauer auch nicht die Lösung sein. Gerade deswegen sind Strickkleider hier das optimale Konträr.

Das Strickkleid für jede Gelegenheit:

Strickkleider findest du altbacken? Dann hast du aber noch nicht die neuesten Trends erspäht. Die überzeugen nämlich nicht nur mit angesagten Schnitten, sondern auch durch edle Materialien und Farben. Die Art und Weise, wie du das Strickkleid trägst entscheidet darüber, ob ein Strickkleid altbacken aussieht oder nicht.

Hier siehst du das knielange Strickkleid: Mit einem Strickkleid in der Länge hast du zwei Möglichkeiten des Stylings – entweder glamourös oder sportlich elegant. Nehmen wir zum Beispiel ein graues Woll-Strickkleid mit langen Ärmeln und mit körpernahen Schnitt. Dieses kannst du mit Sneakern und unserer MAJA entweder ganz sportlich stylen oder mit auffällig Stiefeletten und der eleganten LILLY mit Blazer auf Glamour setzen.

Die Designer setzen beim Thema Winterkleid auf Klassiker wie Strick und Karo-Muster, haben aber auch edle Materialien, wie Samt und Brokat, wiederentdeckt. Ein weiteres Trendthema sind Rüschen von auffällig bis dezent. Die Schnitte reichen von hauteng (Stichwort Bodycon) bis extra weit (wie Stella McCartney beweist, funktioniert der XL-Look auch stilvoll beim Wollkleid). Ob tiefer Ausschnitt oder ein Schnitt, der eher an einen Pullover als an ein Kleid erinnert, die Auswahl ist groß.

Ob du deine Strickkleider dann lieber sportlich elegant oder doch lieber glamourös trägst, wir haben bestimmt eine passende Handtasche dazu.

Unsere Styling-Tipps:

Zu sportlich-eleganten Outfits würden passen die JULIA, MIA oder LARA perfekt. Bei einem glamourösen Auftritt empfehlen wir die LILLY, ISABELLA oder NELE.

Fotos: Christian Schütz
Text: Sunita Ramic – alittlebitof.at

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*